53 Mio dt. hist. Aufzeichnungen online verfügbar

… so wirbt MyHeritage.de für sein neuestes Angebot und verschenkt hier zum kennenleren ein Datenabo für ein Jahr.

Aus der Presseerklärung:

MyHeritage, das internationale Netzwerk für Familiengeschichte, bietet ab sofort über 53 Millionen deutsche historische Aufzeichnungen an. Millionen Familien können jetzt digitalisierte Aufzeichnungen, die bis ins 16. Jahrhundert zurück gehen, durchsuchen und somit mehr über das Leben ihrer deutschen Vorfahren entdecken. Das Unternehmen erweitert die Marktführerschaft in Deutschland und will zukünftig weitere Millionen Dollar in die Digitalisierung globaler historischer Inhalte investieren.

„Wir freuen uns, diese große Sammlung an historischen Aufzeichnungen zu unserer Datenbank hinzufügen zu dürfen. Neue Familienverbindungen entstehen und jeder kann noch mehr über seine Vergangeneit erfahren“, sagt Gilad Japhet, Gründer und CEO von MyHeritage. „Das ist nicht nur für die Menschen in Deutschland eine Fundgrube, sondern für alle, deren Familie ursprünglich aus Deutschland stammt. Wir freuen uns über die Führungsposition in Deutschland und weitere Erfolge in vielen anderen Ländern in den kommenden Jahren.“

Dies ist der erste Schritt in Richtung deutsche Datensätze. Die Datensätze stammen aus der Partnerschaft mit FamilySearch und deshalb ist vieles nicht neu im Netz. Allerdings bietet MyHeristage damit zum ersten Mal deutsche Daten an und wird zukünfitg viel Geld in weitere Datensätze investieren! MyHeritage wird im Rahmen der Partnerschaft über 2 Milliarden globale historische Aufzeichnungen von FamilySearch erhalten, die Hunderte von Jahren einschließen. Die Sammlungen umfassen wichtige Unterlagen (Volkszählungen, Geburts-, Hochzeits- und Todesurkunden), sowie Hunderte anderer Sammlungen aus vielen weiteren Ländern – auch aus Deutschland und deutschsprachigen Ländern!

Da ich leider nicht testen kann, welche Aufzeichnungen derzeit zur Verfügung stehen, kann ich mir kein Urteil erlauben wie gut oder schlecht dieses neue Angebot ist. Jedoch möchte ich darauf hinweisen, daß bei MyHeritage der Zugang zu den Aufzeichnungen mit erheblichen Kosten verbunden ist. Ein Datenabo, das für den Zugriff auf die Aufzeichnungen notwendig ist, kostet 8,92 € monatlich, und muss für 1 Jahr erworben werden, kann aber in einer 7 tägigen Testphase ausprobiert werden. Dat Datenabo kann über https://www.myheritage.de/FP/search-plans.php?s=111327681&rfr=rmp gebucht werden. Bei Familysearch hat man kostenfreien Zugang zu den dort vorhandenen Aufzeichnungen. Jedoch muss erwähnen werden, daß bei MyHeritage durch die verwendete Technologie theoretisch die Ahnenforschung für einen übernommen wird. Die Smart und Record Matches finden automatisch Übereinstimmungen zwischen den Stammbäumen und Aufzeichnungen. Der Nutzer wird benachrichtigt und braucht dies dann nur zu bestätigen oder ignorieren, ähnlich wie bei Ancestry.

Idee und Struktur von MyHeritage finde ich noch immer sehr gut, aber ich würde mich freuen, wenn es ein kundenfreundlicheres und vor allem übersichtlicheres Bezahlkonzept gäbe. Ich habe mich aus gegebenem Anlass heute genau damit auseinandergesetzt.

1. Auf der Startseite gibt es für unregistrierte Besucher keinerlei Hinweise auf die Stufen der möglichen Mitgliedschaft, man kann sich dort nur registrieren für die kostenfreie Basic Mitgliedschaft.

2. Mit einer Basic Mitglidschaft kann man dann über sein Usermenü seinen Account upgraden entweder auf

  • 1 Jahr Premium für derzeit mit 25% Rabatt 5,95 € monatlich (71,40 € für das Jahr) oder auf
  • 1 Jahr PremiumPlus derzeit mit 25% Rabatt 10,65 € monatlich(127,81 € für das Jahr)

man kann auch gleich mehrere Jahre Mitgliedschaft erwerben und seinen Rabatt bis auf 47% steigern. Außerdem kann man über das Usermenü das

  • Datenabo erwerben für 8,92 € monatlich (106,98 für das Jahr) oder man kann das
  • Datenabo kombiniert mit der Premium Mitgliedschaft erwerben für 14,88 € monatlich (178,50 für das Jahr)

3. Über den Link http://pages.myheritage.com/deutschland/sammlungen/ kommt man auf die Sammlungen und über eine getestete Suche dann auf das Datenabo, das dort für 7,49 € monatlich (89,90 € für das Jahr) angeboten wird, Hier handelt es sich aber offensichtlich um den Preis ohne Mehrwertsteuer. Erreichbar ist das Aboangebot auch über sie Startseite und im Fuß der Seite über Genealogie – Forschungen und dann über eine Suche.

Einen schriftlichn Hinweis auf die mir von MyHeritage per Mail bestätigte und o.g. monatliche Zahlweise gibt es bei keiner der Buchungsmöglichkeiten. Leider gibt es auch keine Möglichkeit nur eine monatliche Premium oder PremiumPlus Mitgliedschaft sowie ein monatliches oder halbjährliches Datenabo zu erwerben.

Fazit: Das Angebot ist ganz gut, die Kosten sind zu vergleichbaren Angeboten wie z.B. Ancestry zu hoch und die Übersichtlichkeit der Webseite und somit des Angebotes ist sehr schlecht. Es wäre wünschenswert, wenn MyHeritage an der Übersichtlichkeit des Angebotes und der Struktur seiner Webseite sowie seinen Bezahlangeboten arbeiten würde.

13 Comments

  1. Ein Datenpaket wäre eine wirklich große Hilfe für mich, da ich noch ziemlich am Anfang meiner Forschung stehe. Da ich bereits einen Account bei myHeritage habe, sehe ich immer wieder die Vorteile der User, die über ein solches Abo verfügen…

  2. Ich hab schon lange meine Daten bei My Heritage aber bisher nur den kostenloses Account. So ein Datenabo wäre eine feine Sache……ich hab noch so viel vor und das wäre wirklich einfacher 🙂 lieben Gruß Sabine

  3. gerne hätte ich ein Datenabo, weil ich hinweise in meinem Stamm habe. Bisher war es mir immer zu teuer. Nur kurze Nutzung bringt mir wenig, weil ich nicht immer so kann wie ich will. Dann hoffe ich mal zu gewinnen

  4. Mit großer Freude habe ich vernommen,
    dass Ihr die Erlaubnis habt bekommen,
    ein Abo bei MyHeritage zu verschenken
    Hierbei solltet Ihr aber auch bedenken, :sigh:
    viele wollen dieses Abo jetzt gewinnen,
    um mit der Ahnenforschung zu beginnen
    oder aber die eigenen Daten abzugleichen
    mit anderen Unterlagen und dergleichen. 😥
    Gerne möchte ich der Gewinner sein.
    Das wäre wirklich suuuuper-fein. 🙂
    Basis-Mitglied bin ich bei MyHeritage schon
    ein Datenabo wäre für mich Inspiration,
    noch intensiver meine Vorfahren zu erforschen
    und mich mit anderen Forschern auszutauschen. 😆
    Vielleicht habe ich ja auch mal Glück
    und bekomme etwas ab vom Tortenstück. :-*

  5. Ich wünschen jeden viel Glück bei dem Gewinnspiel und das der Glückliche viele gute Datensätze und verschollene Verwandte findet.Auch ich habe schon viele Daten auf der Seite gefunden. Leider bis jetzt nur als normales Mitglied. Aber evtl. ändert es sich ja mal.
    LG Dirk P.

  6. Ich betreibe seit einiger Zeit Ahnenforschung und finde es ganz toll dass MyHeritage ein Jahresabo verlost. Das ist mit Sicherheit für Ahnenforscher eine große Hilfe. Habe mittlerweile auch einen Account bei MyHeritage und hoffe so auf weitere Vorteile bei der Suche nach meinen Ahnen

  7. Natürlich würde ich mich über den Gewinn eines Datenpaketes freuen. Eine PremiumPlus-Mitgliedschaft ist mir auf Dauer zu teuer. Im Prinzip soll ich für die Einbringung und Abtretung meiner Datenrechte, einen zu hohen Beitrag bezahlen. Die Mitglieder liefern die Ware, sollen dafür bezahlen und myHeritage vermarktet alles.Irgendwie ist da was falsch!

  8. Habe mir „MyHeritage“ angesehen; die Ausführung
    ist ja recht nett und schön, den Preis von € 71,40/a
    bzw. € 127.81/a (lt. Unterlagen) hätte ich ja noch bezahlt, jetzt bekam ich eine Abbuchung von : € 226,80+ Mwst.
    Das ist ist ja schon fast kriminell !!!!!
    Das war´s mit My Heritage. Hände weg! Und Tschüß

  9. That is really interesting, You’re a very skilled blogger. I have joined your feed and stay up for seeking extra of your magnificent post. Additionally, I’ve shared your website in my social networks

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>